Das Team im Team: Eine Ausbildung bei ERIMA

von Sarah Thum am 14 Dezember 2015 | 0 Kommentare

Tags: , , ,

DSC 2582
Die Azubis sind bei uns ein kleines Team im Team.

Unsere Azubis Sven, Julia, Anja, Lotta, Felix und Vanessa lassen euch hinter die Kulissen einer Ausbildung bei ERIMA blicken und erzählen im Interview von ihren Aufgaben und Erlebnissen.

 

In welchem Ausbildungszweig seid ihr?

Anja: Vanessa, Julia und ich machen eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Dieser Ausbildungszweig wird eigentlich bei ERIMA jedes Schuljahr neu besetzt. Deshalb sind wir alle drei in unterschiedlichen Ausbildungsjahren. So kann man sich aber auch immer Tipps von den älteren Jahrgängen holen. Das ist super!

Lotta: Ich bin Azubi zur Kauffrau für Büromanagement. Diese Ausbildung wurde bei ERIMA in diesem Jahr das erste Mal angeboten. Ich bin also die einzige in diesem Zweig, aber das wird sich sicher in den kommenden Jahren ändern.

Felix: Gemeinsam mit Sven bin ich im Ausbildungszweig zum Informatikkaufmann. Ich bin aber erst seit kurzem dabei. Sven hat da schon mehr Erfahrung. Er ist in den letzten Zügen seiner Ausbildung.

 

Warum habt ihr euch für eine Ausbildung bei ERIMA entschieden und wie seid ihr auf die Stelle aufmerksam geworden?

Vanessa: Ich treibe schon immer gerne Sport und wollte nach der Schule gerne eine Ausbildung beginnen, zu der ich einen persönlichen Bezug habe. Auf die Stelle hat mich ein Freund aufmerksam gemacht und ich habe mich dann auch direkt beworben.

Julia: Bei mir war das ähnlich. Eine Freundin von mir hat hier auch schon ihre Ausbildung gemacht und immer viel Tolles erzählt. Als es dann bei mir soweit war, habe ich gleich in diese Richtung recherchiert und hatte das Glück, dass ERIMA zu diesem Zeitpunkt wieder eine Stelle ausgeschrieben hatte. Sportbegeistert sind wir hier aber, glaube ich, alle. Die meisten von uns kennen die Marke ERIMA deshalb von klein auf.

 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Sven: Die Ausbildung zum Informatikkaufmann dauert zweieinhalb Jahre. Dabei hat man über den gesamten Zeitraum hinweg zwei Tage in der Woche Berufsschule und die restliche Zeit ist man dann im Unternehmen. Vor allem im ersten Jahr durchläuft man alle Abteilungen bei ERIMA. So lernt man einerseits alle Kolleginnen und Kollegen und andererseits die internen Abläufe kennen.

Lotta: Bei der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement läuft das eigentlich ganz ähnlich ab. Ich werde allerdings bis zum Schluss meiner Ausbildung durch die verschiedenen Abteilungen wechseln.

Anja: Auch während der Ausbildung zur Industriekauffrau lernt man die verschiedenen Abteilungen bei ERIMA kennen. In jeder Abteilung sind wir zwischen zwei und sechs Wochen. Manche Abteilungen besuchen wir dabei während der Ausbildung zwei Mal, eher kleinere Abteilungen nur ein Mal. Der Unterricht findet im Gegensatz zur IT- und Büromanagement-Ausbildung aber in Blöcken statt.

Vanessa: Und in der Schule muss man natürlich auch in jeder der ERIMA Ausbildungen Klausuren schreiben und bekommt auch jedes Jahr ein Zeugnis. Am Ende der Ausbildung finden darüber hinaus schriftliche Abschlussprüfungen statt und ein paar Wochen später folgt noch eine mündliche Prüfung bei der IHK.

 

Was sind eure Aufgabenbereiche bei ERIMA?

Julia: Da wir während der Ausbildung alle Abteilungen des Unternehmens durchlaufen, erhalten wir in jeder Abteilung andere Aufgabenbereiche. Uns werden alle anfallenden Aufgaben in der Abteilung gezeigt und auch welche zur selbständigen Bearbeitung zugeteilt. Zurzeit bin ich zum Beispiel in der Zentralen Kommunikation und erhalte ganz unterschiedliche Aufgaben. Ein Großteil war die Vorbereitung der Fotoshootings, Unterstützung bei der Produktion aller Kataloge und sonstige Aufgaben, wie beispielsweise unterschiedliche Angebote einholen.

Vanessa: Toll ist dabei, dass wir sehr selbstständig arbeiten können. In vielen Abteilungen bekommt man sogar ein eigenes, kleines Projekt, das man bearbeiten darf. Neben diesem normalen Tagesgeschäft in den Abteilungen sind wir alle zwei Wochen zum Azubidienst am Empfang eingeteilt. Da bekommt man auch einen guten Einblick in verschiedenste Prozesse und Zuständigkeiten bei ERIMA.

 

Was macht euch am meisten Spaß, hat euch begeistert euch oder auch überrascht?

Anja: Also mich begeistert hier vor allem, dass man wirklich alle Kolleginnen und Kollegen jederzeit etwas fragen kann. Es gibt einfach keine dummen Fragen und man bekommt immer freundliche und hilfreiche Antworten. Außerdem wird den Azubis von Anfang an total viel zugetraut – das ist ein tolles Gefühl.

Vanessa: Bisher hat mir alles sehr viel Spaß gemacht, da die Ausbildung durch die ständigen Wechsel der Abteilungen sehr abwechslungsreich und spannend ist. Begeistert hat mich dabei das immer freundliche und menschliche Miteinander aller Mitarbeiter hier bei ERIMA und überrascht hat mich anfangs, dass sich bei ERIMA alle Mitarbeiter Duzen. Das ist super! Besonders schön finde ich aber den Zusammenhalt unter den Azubis. Wir sind sozusagen ein „Team im Team“, machen richtig viel zusammen und unterstützen uns gegenseitig.

 

Was würdet ihr zukünftigen Azubis mit auf den Weg geben?

Felix: Sei du selbst, sei freundlich, aufgeschlossen, interessiert und hilfsbereit!

Sven: Ganz genau. Seid motiviert und startet voller Freude in die Ausbildung – egal in welchem Zweig – und nehmt immer so viel es geht auf. Und sollte mal irgendetwas unklar sein, dann fragt sofort nach und lasst es euch nochmal erklären.

 

Was war bisher euer tollstes Erlebnis bei ERIMA?

Lotta: Definitiv die Azubi-Einführungswoche. In dieser Zeit haben wir alle Mitarbeiter von ERIMA kennen gelernt und erste Abläufe gezeigt bekommen. Dabei war zwischendurch immer viel Platz für Gespräche und vor allem ein erstes Beschnuppern mit den anderen Azubis. So hat man sich von Beginn an total wohl gefühlt

Julia: Ja, die Einführungswoche ist super! Ich muss aber spontan an noch zwei weitere besondere Erlebnisse denken. Zum einen durfte ich zusammen mit der Abteilung Zentrale Kommunikation nach Spanien und Frankreich auf das große Fotoshooting für den Katalog. Zum anderen war für mich auch der dreitägige Ausflug nach Mallorca mit der ganzen ERIMA Belegschaft eines der tollsten Erlebnisse bei ERIMA.

 

Hat die Ausbildung eure Erwartungen erfüllt?

Sven: Also meine Erwartungen hat die Ausbildung voll erfüllt – und ich denke, dass geht uns allen hier so. Allerdings muss man auch wirklich sagen, dass es auch ganz schön anstrengend sein kann. Gerade die Klausurenphasen sind nicht zu unterschätzen.

Julia: Da hat Sven Recht. Wir haben hier aber super Kollegen und ein tolles Arbeitsklima. Da darf es dann auch mal anstrengen sein – immerhin lernt man in der Ausbildung auch sehr viel und kann einiges für später mitnehmen.

 

Ihr habt weitere Fragen an unsere Azubis? Stellt sie gerne in den Kommentaren!

Hier geht es zu unseren aktuellen Stellenausschreibungen! Vielleicht bist ja auch du bald ein Teil unseres "Team im Team".

 

0 Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | für alle Kommentare

Kommentieren