Der ERIMA FLEXINATOR: So haben wir unseren bisher innovativsten Torwarthandschuh entwickelt

von Lea Nagel, Lukas Prießnitz am 28 Februar 2018 | 0 Kommentare

Tags: , , , , ,

7221801 FB 36729 JPG
Unser innovativster Torwarthandschuh: Der ERIMA FLEXINATOR ULTRA KNIT.

Was macht den perfekten Torwarthandschuh aus? Bei der Entwicklung unserer brandneuen ERIMA FLEXINATOR Handschuhe haben wir uns genau diese Frage gestellt. Wir haben Experten ins Boot geholt, Torhüter aus allen Ligen– vom Hobbykicker bis zum Profi – sowie Fachhändler und Außendienstmitarbeiter befragt. Dabei haben wir schnell herausgefunden, was einen guten Handschuh von einem schlechten unterscheidet: Die Passform! Diese Arbeit hat sich bezahlt gemacht, denn wir können mit Stolz verkünden, dass der FLEXINATOR den iF DESIGN AWARD 2018 gewinnen konnte! Wir zeigen euch in diesem Beitrag ausführlich, wie unser preisgekrönter und bisher technologisch innovativster Torwarthandschuh entstanden ist.

 

Auf die Passform kommt es an!

Diese ist eines der wichtigsten Merkmale eines Torwarthandschuhs und entscheidet maßgeblich über Ballgefühl, Ballkontrolle und Tragekomfort. Die Suche nach der perfekten Passform war daher ein zentrales Element im Entwicklungsprozess unseres neuesten ERIMA Torwarthandschuhmodelles. Hier haben wir bei unseren bisherigen Handschuhen noch Verbesserungspotential erkannt. Nachdem wir den Schwerpunkt für unsere neue FLEXINATOR Reihe gesetzt hatten, suchten wir nach einem kompetenten Partner, der uns bei der Weiterentwicklung unserer Torwarthandschuhe zur Seite stehen konnte.

Gemeinsam mit dem Hohenstein Institut, einem Spezialisten im Bereich Körpermaße und Schnitte bei Textilien, vermaßen wir mit Beginn der Handschuhentwicklung im Oktober 2016 europaweit über 2000 Hände im Detail. Diese Messungen und die anschließende Analyse der Datensätze und 3D-Scans bildeten die Grundlage für einen Handschuh, der sich an jeden Handtypen perfekt und flexibel anpasst. Umfassende wissenschaftliche Studien fundierten unser Wissen, dass wir zuvor im Zuge der Befragungen erlangt hatten und legten den Grundstein für eine revolutionäre Technologie.

 

Torhüter hechtet sich mit dem neuen ERIMA FLEXINATOR

Damit ihr zwischen den Pfosten glänzen könnt, haben wir mit dem FLEXINATOR einen Handschuh entwickelt, der sich jedem Handtypen flexibel anpasst.

                                                                                                                             

Unsere neue Masche: Innovative Strick-Technologie

Gemeinsam mit unserem Designer Christof Nix, der bereits mehrfach für seine innovativen Teamsport Designs international ausgezeichnet wurde, haben wir uns das Ziel gesetzt, einen Handschuh zu entwickeln, der sich der Hand seines Trägers perfekt anpasst und dabei die optimale Mischung aus Flexibilität, Stabilität und Unterstützung bietet – und zwar genau dort, wo der Torhüter sie braucht. Dies gelingt uns durch den Einsatz unserer revolutionären Strick-Technologie, die den FLEXINATOR ULTRA KNIT zur neuesten Innovation auf dem Markt der Torwarthandschuhe macht.

Dadurch, dass bestimmte Teilbereiche des Handschuhs gestrickt sind, fühlt sich dieser an wie eine zweite Haut und sorgt für eine einzigartige Passform. Dies wiederum führt zu einer erhöhten Ballkontrolle und einem Maximum an Gefühl bei durchweg guter Belüftung – fast so als würde man überhaupt keine Handschuhe tragen. Der Einsatz dieser Strick-Technologie erhöht zusätzlich die Bewegungsfreiheit, während ein mehrfach umlaufender, dehnbarer Klett-Riegel am Handgelenk gleichzeitig für mehr Stabilität und einen guten Sitz sorgt.

 

ERIMA FLEXINATOR ULTRA KNIT

Die Oberhand des ERIMA FLEXINATOR ermöglicht durch den Einsatz unserer speziell entwickelten Stricktechnologie maximale Bewegungsfreiheit.

                                                                                                                         

Die Vorteile unserer Schnittform

Der ERIMA FLEXINATOR ist negativ geschnitten: Das bedeutet, dass die Handschuhe besonders eng anliegen – vor allem im Fingerbereich. Durch diesen Schnitt garantieren wir zudem, dass keine Naht direkt mit dem Ball in Kontakt kommt, denn alle Nähte im Handbereich verlaufen, anders als beim positiven Schnitt, auf der Innenseite des Handschuhs. Die negative Schnittform, die wir auch in der Vergangenheit bei einigen Handschuhmodellen eingesetzt haben, wurde im Zuge der Entwicklung unseres Top-Torwarthandschuhes für eine noch bessere Passform und ein perfektes Ballgefühl erneut überarbeitet und optimiert.

 

Belüftung, Polsterung und Grip - Was ist sonst noch wichtig?

Natürlich ist es einzig mit einer großartigen Passform noch nicht getan – ein herausragender Torwarthandschuh muss weitere Kriterien erfüllen, um diese Zuschreibung zu verdienen. Auch die Belüftung des Handschuhs spielt eine Rolle. Hier muss das richtige Material gewählt werden, um eine optimale Luftzirkulation zu ermöglichen. Dafür sorgen wir beim ERIMA FLEXINATOR durch den Einsatz des sogenannten AirMesh-Gewebes. Dessen Poren sind groß genug, um Luftpartikel hindurchzulassen, gleichzeitig aber so klein, dass sie die Aufnahme von Feuchtigkeit verhindern. Das Gewebe, das derzeit hauptsächlich zur Polsterung von Rucksäcken eingesetzt wird, verwenden wir für die sogenannten Schichtel unserer Handschuhe – den Bereich zwischen den Fingern, der die Oberhand mit dem Belag der Handflächen verbindet.

Jeder Keeper weiß: Im Spiel kann ein einziger Fehlgriff kostspielig sein. Deshalb haben wir bei der Entwicklung unserer Matchmodelle auch ein Augenmerk auf den Grip gelegt, damit kein Ball durch die Finger rutscht, wenn es darauf ankommt. Dazu setzen wir beim FLEXINATOR ULTRA KNIT auf vier Millimeter dicken Hypersoft Latex: Dieser ist, wie der Name schon sagt, sehr weich und hebt den Grip des Handschuhs und dessen Aufpralldämpfung noch einmal auf ein neues Level. Nicht nur unsere sogenannten Thumb und Exterior Wraps, bei denen die Latexschicht der Innenhand um den Daumen „herumgezogen“ und bis über die äußere Handkante gelegt wird, sondern auch die zusätzlichen Gripzonen an Zeige- und Mittelfinger erhöhen die Griffigkeit und Ballkontrolle in den kritischen Zonen des Handschuhs und ermöglichen so ein erleichtertes Fangen und Abwerfen des Balles. Bei unseren Modellen für das tägliche Training steht zudem die Robustheit im Mittelpunkt, da diese Handschuhe häufiger benutzt werden, sich aber dennoch nicht so leicht abnutzen sollen. Beide Handschuharten müssen jedoch in puncto Passform zusammenpassen. Nur so ist es möglich, sich im Training an das Gefühl der Handschuhe für das Spiel zu gewöhnen.

 

ERIMA FLEXINATOR ULTRA KNIT

Damit der Ball nicht durch die Finger rutscht: 4mm Hypersoft Latex sorgen für exzellenten Grip und Aufpralldämpfung an der Innenhand.

                                                                                                                                  

Der ERIMA FLEXINATOR: Nachhaltig, regional und pflegeleicht

Der neueste Torwarthandschuh aus dem Hause ERIMA vereint jedoch nicht nur revolutionäre Technologien in einem ganz neuen Ansatz, er ist in seiner Fertigung auch besonders nachhaltig und regional verwurzelt. Die Webstruktur, aus der die Oberhand gefertigt ist, wird komplett in Baden-Württemberg hergestellt – und das ganz ohne Abfälle bei der Produktion, denn die Strickoberfläche des FLEXINATOR ist an einem Stück gestrickt. Herkömmliche Torwarthandschuhe werden im Gegensatz dazu meist aus vier Teilstücken gefertigt.

 

Von Experten ausgezeichnet

All diesen Aufwand haben wir betrieben, damit wir Torhütern jedes Alters auf jedem Niveau das bestmögliche Ballgefühl ermöglichen können. Diese Arbeit hat sich bereits gelohnt! Denn die Experten des iF DESIGN AWARDs haben den ERIMA FLEXINATOR in der Disziplin Produkt in der Kategorie Sport zum Sieger gekürt! Der iF DESIGN AWARD ist ein weltweites, anerkanntes Markenzeichen, wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht. Er gehört zu den wichtigsten Designpreisen der Welt. Der ERIMA FLEXINATOR wird neben den anderen Gewinnern im iF World Design Guide sowie der iF Design Ausstellung in Hamburg als Siegerprodukt präsentiert.

Trotz des Einsatzes von besonderen Materialen funktioniert die Pflege des FLEXINATORS wie bei jedem anderen Torwarthandschuh auch. Es ist einzig wichtig darauf zu achten, nicht mit dem Klettverschluss des Handschuhs über das Gestrick zu fahren. Sonst könnten unter Umständen Fäden aus dem Material gezogen werden, was allerdings lediglich die Optik, nicht die Funktionalität beeinträchtigen würde.

Ihr habt nun einen kleinen Einblick erhalten, welche Entwicklungsschritte ein Torwarthandschuh bei ERIMA durchläuft, bevor wir ihn als fertiges Produkt in unseren Katalog aufnehmen. Jetzt habt ihr die Wahl: Habt ihr Lust, unseren innovativen ERIMA FLEXINATOR auszuprobieren und ein vollkommen neues Ballgefühl zu erleben? Oder tragt ihr lieber Handschuhe, die aus den bewährten Materialien gefertigt sind, wie unseren ebenfalls komplett neuer ERIMA SKINATOR, der durch eine besonders schmale Passform besticht? Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren wissen, wir freuen uns auf euer Feedback! Die beiden Handschuhe und viele weitere Teamsportartikel findet ihr wie immer in unserem Online-Shop.

 

ERIMA SKINATOR MATCH NF

Der SKINATOR MATCH ist der ideale Handschuhe für Torhüter, die auf bewährte Materialien setzen, aber nicht auf eine optimale Passform verzichten möchten.

 

0 Kommentare

Noch keine Kommentare auf dieser Seite.

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | für alle Kommentare

Kommentieren