Zwei der größten deutschen Fußballschulen setzen auf den ERIMA HYBRID TRAINING

24 März 2015

150324 ERIMA Fussballschulen Hybrid web
Uwe Bein (l.) und Ingo Anderbrügge setzen in Zukunft in ihren Fußballschulen auf den ERIMA Hybrid Training.

Der innovative Fußball von ERIMA überzeugt zum wiederholten Mal: In den bekannten Fußballschulen „Fußballfabrik Ingo Anderbrügge“ und „Mobile Fußballschule Uwe Bein“ wird ab sofort mit der Weltneuheit ERIMA HYBRID TRAINING trainiert.

Der Fußballnachwuchs der zwei erfolgreichen Fußballschulen kann künftig mit ganz besonderen Trainingsbällen arbeiten: Der neue ERIMA HYBRID TRAINING vereint durch eine spezielle Fertigung die Vorteile eines geklebten mit den Vorteilen eines handgenähten Balls und ist damit bei besonders guten Spieleigenschaften sehr lange haltbar.

„Die Förderung von fußballerischem Können und sportlichen Werten ist uns in der Fußballfabrik besonders wichtig. Die Grundlage dafür ist neben anderen Faktoren natürlich auch eine optimale Ausrüstung. Mit dem ERIMA HYBRID TRAINING haben wir nun einen Fußball im Repertoire, der perfekt zu unseren Anforderungen passt und damit die Ausbildung der Nachwuchsfußballer deutlich verbessert“, meint der ehemalige Fußballprofi Ingo Anderbrügge zum neuen Fußball von ERIMA.

Ähnlich sieht das auch Weltmeister Uwe Bein, der mit seiner mobilen Fußballschule in ganz Deutschland unterwegs ist: „Einen Trainingsball mit so guten Spieleigenschaften, wie sie der ERIMA HYBRID TRAINING besitzt, gab es bislang noch nicht auf dem Markt. Wir freuen uns sehr darauf, unserem Nachwuchs von nun an auch in den Trainingseinheiten einen Ball mit Matchballqualität bieten zu können.“