ERIMA und der Leichtathletik-Verband Sachsen kooperieren im Ausrüsterbereich

9 Oktober 2014

141009 ERIMA LA Verband Sachsen
Dr. Tassilo Lenk (links, Präsident des Leichtathletik-Verbandes Sachsen) und Wolfgang Gerstmann (Geschäftsführer des LVS) nach der Vertragsunterzeichnung.

Ganz unter dem ERIMA Firmenmotto GEMEINSAM GEWINNEN steht die neue Zusammenarbeit zwischen der deutschen Sportmarke und dem Leichtathletik-Verband Sachsen (LVS).

ERIMA und der LVS gehen in Zukunft sowohl im Spitzen- als auch im Breitensportbereich gemeinsame Wege. Der entsprechende Kontrakt wurde vom Präsidiums des Leichtathletik-Verbandes Sachsen in Magdeburg unterzeichnet.

Dieser gilt für rund 13.400 aktive Leichtathleten, die in 200 Vereinen organisiert sind. Hochburgen des Verbandes sind die Städte Chemnitz, Dresden, Leipzig und Thurn, aus denen eine Reihe von Topathleten kommen. Eines der Aushängeschilder des Verbandes ist der zweifache Kugelstoß-Weltmeister David Storl vom LAC Erdgas Chemnitz, der in den Jahren 2011 und 2013 den Titel nach Sachsen holte.

Besonders stark ist der LVS zudem im Nachwuchsbereich engagiert, wo eine ganze Reihe hoffnungsvoller Athleten auch in Zukunft nationale und internationale Erfolge erwarten lassen. Im Bereich Breitensport ist der Leichtathletik-Verband Sachsen mit seinen Vereinen unter anderem als Laufsportveranstalter sehr aktiv – bei den entsprechenden Events wurden 2013 rund 72.000 Teilnehmer gezählt.