ERIMA und Deutscher Turner-Bund verlängern langjährige Partnerschaft

30 März 2016

160330 ERIMA DTB Vertragsverlaengerung
Rainer Brechtken (DTB-Präsident), Stefan Bartsch (ERIMA Marketingleiter), Elisabeth Seitz (Spitzenturnerin des DTB und ERIMA Athletin) und Fabian Hambüchen (Spitzenturner des DTB und ERIMA Athlet) nach der Pressekonferenz in Frankfurt.

Sportartikelhersteller ERIMA bleibt bis 2020 offizieller Ausrüster des Deutschen Turner-Bunds (DTB). Bereits seit 2003 setzt der zweitgrößte Sportverband Deutschlands auf die Traditionsmarke. Die Vertragsverlängerung wurde bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Die Verlängerung der langjährigen, erfolgreichen Partnerschaft zwischen ERIMA und dem Deutschen Turner-Bund wurde von ERIMA Marketingleiter Stefan Bartsch und DTB-Präsident Rainer Brechtken bei einer Pressekonferenz im Lindner Hotel & Sports Academy in Frankfurt am Main bekannt gegeben. Mit den ERIMA Athleten Fabian Hambüchen, 38-facher Deutscher Meister, und Elisabeth Seitz, 15-fache Deutsche Meisterin, sowie Frauen-Cheftrainerin Ulla Koch waren dort auch sportliche Spitzenrepräsentanten des DTB mit dabei. Sie rückten den absoluten Höhepunkt des Jahres für das Turn-Team Deutschland – die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro – in den Mittelpunkt.

Mit ungefähr fünf Millionen Mitgliedern ist der DTB als Verband für „Turnen und Gymnastik“ der zweitgrößte Spitzensportverband Deutschlands. Ihm sind in 22 Landesverbänden rund 20.000 Vereine angeschlossen. Das Leistungsspektrum reicht von der Findung und Förderung junger Talente bis zur Betreuung absoluter Weltklasse-Athleten. ERIMA rüstet die Athleten aller DTB-Bereiche aus und unterstützt so beispielsweise die Nationalmannschaften im Turnen, Trampolinturnen, der Aerobic und der Rhythmischen Sportgymnastik. Diese tragen bei internationalen Auftritten unter anderem die beliebte ERIMA Teamline PREMIUM ONE in den Deutschlandfarben. Außerdem ist die Traditionsmarke im großen DTB-Gebiet GYMWELT aktiv und stattet Spitzensport-Veranstaltungen sowie Turn-Talentschulen aus.