Planungen Kirchentellinsfurt 2

 

Projekt "Home of Teamsport": Das neue ERIMA Logistikzentrum

Seit Anfang des Jahres steht fest: ERIMA zieht um! Wir sind in den vergangenen Jahren stetig gewachsen und haben auch in den kommenden noch einiges vor. Da wurde es in unseren jetztigen Gebäuden im schwäbischen Pfullingen einfach zu eng. Mit dem Projekt "Home of Teamsport" stellen wir jetzt die Weichen für die zukünftige Expansion unserer Sportmarke und geben damit dem Teamsport ein Zuhause.

Das neue Logistikzentrum ermöglicht es uns, durch effizientere Arbeitsabläufe auch bei gesteigertem Umsatz einen gleichbleibend guten Service sowie beste Qualität zu garantieren. Entstehen wird die zukünftige ERIMA Zentrale im baden-württembergischen Kirchentellinsfurt, nur 10 Kilometer vom ehemaligen Standort entfernt.

Der Hintergrund

Wir haben bei ERIMA 99 Prozent unserer Artikel ständig auf Lager, sodass wir eingehende Bestellungen immer sofort bearbeiten können und auch große Stückzahlen innerhalb weniger Tage beim Fachhändler sind.  Im Moment stößt unsere Logistik jedoch mit dem derzeitigen Auftragsvolumen von bis zu 40.000 Artikeln pro Tag an ihre Grenzen. Dabei mieten wir bereits an zwei Standorten in Pfullingen Lagerflächen an - das erfordert einen enormen logistischen Aufwand und eine genaue Planung.

Der Neubau soll die Arbeitsabläufe deshalb effizienter, schneller und leichter machen und damit weiteres Wachstum ermöglichen. Die Suche nach einem dafür passenden Grundstück hat uns auf Kirchentellinsfurt gebracht - ein Wegzug aus der Region war von Anfang an keine Option, um möglichst viele Mitarbeiter an Bord halten zu können. Kirchentellinsfurt ist dabei auch verkehrstechnisch mit seiner sehr guten Anbindung an Stuttgart und die umliegenden Autobahnen optimal gelegen.

Planungen Kirchentellinsfurt 3

Ein erstes Modell des Projektes "Home of Teamsport"

ERIMA Firmenzentrale1

Das bisherige Lager in Pfullingen

Die bisherige Planung

In Kirchentellinfurt soll im Rahmen des Projekts "Home of Teamsport" bis 2017 auf 20.000 m² das neue Logistikzentrum entstehen. Dabei fokussieren wir unsere Planungen nur noch in Richtung eines Neubaus und zwischenzeitliche Überlegungen, bestehende Industriegebäude zu übernehmen, sind nicht mehr im Gespräch. Dabei war es uns 

wichtig, dass wir das Zentrallager und die Verwaltung an einem Standort ansiedeln, weshalb dort außerdem ein Verwaltungsgebäude folgen soll. Dieses wird auf einem benachbarten Grundstück auf etwa 12.000 m² entstehen. Nur so können wir in allen Bereichen als ein stark vernetztes Team arbeiten und „GEMEINSAM GEWINNEN“.

PLATZHALTER

Das Lagersystem

Im neuen ERIMA Logistikzentreum wird ein hochmodernes Lagersystem zum Einsatz kommen, das sogenannte AutoStore-System. Das AutoStore-System ermöglicht eine äußerst effiziente Nutzung des vorhandenen Lagerplatzes und garantiert durch vollautomatisches Kommissionieren eine schnelle und fehlerfreie Abwicklung der Aufträge. Dabei befördern Roborter die Ware, die in platzsparenden Behältern lagern, zu integrierten Kommissionierplätzen, wo sie von mitarbeitern kontrolliert, verpackt und

versendet werden.

Ausgelegt ist das Projekt "Home of Teamsport" auf ein Wachstumspotentialvon bis zu 75 Millionen Euro. Bei Bedarf lässt sich außerdem ein Erweiterungspotential von bis zu 100 Millionen Euro ausschöpfen.  Damit soll das Logistikzentrum ein Garant dafür sein, dass wir unserem stärksten Partner, dem Sportfachhandel, den besten Service der Branche bieten können und damit Europas größter Teamsportanbieter werden.

PLATZHALTER

PLATZHALTER

Der  aktuelle Stand

2015

Erste Planunungen beginnen

März 2016

Baufreigabe des Landratsamtes

Juni 2016

Abschluss des Kaufvertrages mit der Gemeinde Kirchentellinsfurt

22. September 2016

Spatenstich

Veröffentlichungen

Pressemeldung
„Home of Teamsport“: ERIMA startet Planungen für neues Logistikzentrum

Zur Meldung

Pressemeldung
„Home of Teamsport“: ERIMA kauft Grundstücksflächen in Kirchentellinsfurt

Zur Meldung

Pressemeldung
Startschuss beim Projekt „Home of Teamsport“: Spatenstich des ERIMA Logistikzentrums

Zur Meldung