Blog vom 16.05.2019

Bambini oder Mini-Fußball: Ab wann ist Fußball für Kinder sinnvoll?

Kleine Fußballer, die sich während des Spiels einfach auf den Rasen setzen, Blümchen am Spielfeldrand pflücken oder interessante Vögel und Flugzeuge am Himmel anstatt die gegnerischen Spieler oder die eigene Mannschaft beobachten – keine seltenen Anblicke beim Kinderfußball. Deshalb stellen sich viele Eltern die Frage, ab wann es sinnvoll ist, ihre Kinder für das Fußballtraining im Verein anzumelden. In diesem Blogbeitrag gehen wir dieser Frage auf den Grund und klären, welche Faktoren dabei eine wichtige Rolle spielen.


Ab wann dürfen Kinder in den Fußballverein?

Bambini Fußball für Kinder ab 6 Jahren wird mittlerweile in jedem größeren Fußballverein angeboten. In den letzten Jahren haben viele Vereine die Altersbeschränkung für Kinder sogar noch weiter herabgesetzt: Immer häufiger haben Vereine schon eine Mannschaft für Minis und bieten hierfür ein spezielles Mini-Training an. Hier können Kinder bereits mit 4 Jahren teilnehmen. Die kleinen Nachwuchsfußballer und –fußballerinnen, die in viel zu großen Trikots alle einem Ball hinterher laufen sind niedlich anzusehen, doch Eltern, die hier ein koordiniertes Fußballspiel wie in der Bundesliga erwarten, werden mit Sicherheit enttäuscht. Im Fußballtraining für Minis steht der Spaß an der Bewegung an erster Stelle. In diesem Alter gibt es noch keine Ligen oder ähnliches. Ziel ist es, die Kinder an die Sportart heranzuführen.


Mehrere Faktoren beeinflussen den Zeitpunkt, ab wann Kinder zum Fußball spielen angemeldet werden sollten

Da die Kleinen im Kinderfußball motorische, kognitive und soziale Fähigkeiten erlernen, ist es durchaus sinnvoll, Kinder früh für das Fußballtraining in einer Mannschaft anzumelden. Hier trainieren sie durch unterschiedliche Übungen beispielsweise ihre Koordination, ihren Gleichgewichtssinn und ihre Beweglichkeit. Kognitive Fähigkeiten werden in komplexen Schnelligkeitsübungen ebenfalls trainiert, da für Fußballer die Entscheidungsschnelligkeit im Spiel sehr wichtig ist. Hiervon profitieren die Kinder auch im Alltag. Fußball als Paradebeispiel für den Teamsport fördert zudem die sozialen Fähigkeiten der Spieler: Es fördert den Teamgeist und Kinder lernen, sich in einer sozialen Gruppe korrekt zu verhalten. Außerdem findet dein Nachwuchs Kontakt zu anderen Gleichaltrigen und schult seine Kommunikation.


Doch wann genau ist „früh“? Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da die Entscheidung von mehreren Faktoren beeinflusst wird.

Faktor 1: Das Kind

Im Wesentlichen muss die Entscheidung natürlich vom Kind abhängig gemacht werden. Jedes Kind ist einzigartig, hat unterschiedliche Bedürfnisse und entwickelt sich unterschiedlich schnell. So macht es keinen Sinn, den Nachwuchs unbedingt schon in das Fußballtraining schicken zu wollen, wenn die Aufnahme- oder die Konzentrationsfähigkeit noch nicht ausreichend vorhanden ist. Die Kleinen werden dann sicherlich sehr schnell den Spaß am Fußball verlieren, wobei dieser an erster Stelle stehen sollte. In einigen Fällen kann es für die Kinder deshalb besser sein, sie erst später anzumelden – beispielsweise zur nächsten Saison ­– auch wenn sie bereits seit einem halben oder einem ganzen Jahr offiziell teilnehmen dürften.

Faktor 2: Der Trainer

Nicht zu vernachlässigen bei der Entscheidung, ab wann Fußball für Kinder sinnvoll ist, ist der Trainer. Ihm muss bewusst sein, dass Kinder andere Bedürfnisse und Voraussetzungen als jugendliche oder erwachsene Fußballer haben und das Training dementsprechend anpassen. Steht im Training der spielerische Aspekt im Vordergrund und werden Übungen und Spiele durchgeführt, welche die Koordination und die Reaktionsfähigkeit der Kinder trainieren, sind Kinder ab 4 Jahren dort gut aufgehoben. Ist dies nicht der Fall, sind die Kleinen schnell überfordert, ermüden rasch und verlieren dadurch den Spaß am Fußball und dem Training. Dann sollte mit der Anmeldung für eine Mannschaft im Fußballverein besser noch etwas abgewartet werden. Generell ist es von Vorteil dann anzufangen, wenn das Training für die neue Saison beginnt.

Faktor 3: Die Eltern

Ein weiterer wichtiger Faktor seid ihr – die Eltern. Wenn ihr euch damit abfinden könnt, dass das Mini-Training erst einmal wenig mit dem tatsächlichen Fußballspiel zu tun hat und bei eurem Nachwuchs die Konzentration an manchen Tagen schon nach einer halben Stunde beim Kinderfußball schwindet, dann spricht nichts dagegen die Kleinen mit 4 Jahren ins Mini-Training zu schicken. Habt ihr hingegen höhere Anforderungen an das Training und eure Kinder, ist es sinnvoller die Nachwuchsfußballer mit 6 Jahren für das Bambini-Training anzumelden: Hier werden unter anderem das gezielte Passspiel zu Mitspielern und auf das Tor, die Ballannahme mit dem Fuß, der Brust, dem Kopf und natürlich die wichtigsten Regeln und Taktiken des Fußballspiels gelehrt. Fähigkeiten, die man von 4-jährigen Kindern noch nicht erwarten kann!


Unsere Empfehlung:

Generell ist Fußballtraining im Verein auch schon für Minis ab 4 Jahren eine tolle Sache: Es fördert die Gesundheit der Kinder, da sie sich an der frischen Luft bewegen. Zudem werden unterschiedliche motorische, kognitive und soziale Fähigkeiten gelehrt. Dafür muss das Training aber unbedingt altersgerecht gestaltet werden! Tipp: Viele Vereine bieten Schnupperstunden an, bei denen die Kinder kostenlos beim Training mit der Mannschaft teilnehmen dürfen. So wird sich schnell herausstellen, ob euer Nachwuchs schon bereit für das Training im Fußballverein ist und Spaß daran hat oder ob er eventuell noch etwas zu jung dafür ist. In diesem Fall könnt ihr daheim im Garten fleißig weiter trainieren und Tore schießen und es in einem halben oder ganzen Jahr noch einmal probieren.


Wenn euch oder euren Kindern hierfür noch die richtige Ausrüstung fehlt, findet ihr unter https://www.erima.de/sportarten/fussball/ alles was kleine und große Fußballer benötigen – von Trikots und Shorts ab Größe 116, bis hin zu Stutzen und Schienbeinschoner.

Tags Kinderfußball Fußballverein Bambini Training

Passende Artikel

Barcelona Trikot

ab 36,99 €

Erima Hybrid Lite 350
-40%

24,99 €

ab 15,00 €

Weitere Themen

Blog
06.06.2019

Wie effektiv Joggen zum Abnehmen wirklich ist
Blog
06.06.2019

Kinder im Leistungssport - Auswirkungen auf die Gesundheit und die Psyche
Blog
16.05.2019

Bambini oder Mini-Fußball: Ab wann ist Fußball für Kinder sinnvoll?
Blog
13.09.2018

Das Leben eines Amateurschiedsrichters
Blog
21.08.2018

Frauen im Teamsport – Das Resümee einer ansprechenden Social Media Kampagne
Blog
26.07.2018

Gesund schwitzen im Sommer: Die besten Tipps für Sport bei hohen Temperaturen