Die besten Tipps für die Pflege deines Fußballs

von Anja Förstl am 23 Mai 2017 | 1 Kommentare

Tags: , , , , ,

Blog Fussballpflege
Mit unseren Tipps sehen deine Bälle immer glänzend aus

Du hast einen neuen Fußball oder einen alten liebgewonnen Wegbegleiter, der dir noch möglichst lange erhalten bleiben soll? Wir haben für dich die besten Tipps, damit dein Fußball lange lebt!

 

Ballpflege vor dem Spiel – das richtige Aufpumpen

Kaum zu glauben, aber die richtige Ballpflege beginnt schon vor dem Spiel! Und zwar mit dem richtigen Aufpumpen. Ein zu geringer Luftdruck in deinem Ball verschlechtert dessen Flugbahn und Flugweite. Auch zu viel Luft in deinen Ball wirkt sich negativ aus. Heutzutage können Bälle dank einer speziellen Ummantelung zwar nicht mehr platzen, aber dein Ball wird unnötig strapaziert. So werden die Nähte stärker belastet, was auf lange Frist deinen Ball schädigt. Erste Qualitätsverluste können auch bei direkt aufeinanderfolgendem Hineinpumpen und Herauslassen von Luft entstehen, zum Beispiel, wenn du merkst, dass du den Ball zu stark aufgepumpt hast. Deswegen solltest du – vor allem mit dem Kompressor – lieber mehrmals in kurzen Stößen Luft in den Ball lassen. Die optimale Baranzahl für deinen Ball steht übrigens immer direkt am Ventil – wenn du diese immer im Blick hältst, kann eigentlich nichts schief gehen.

 

Oft unterschätzt – das Ventil

Apropos Ventil: Dieser Teil des Balls spielt natürlich auch eine zentrale Rolle und will entsprechend gepflegt werden. Mit der Zeit wird das Gummi porös und rissig, was zu einem stetigen Luftverlust führen kann. Deswegen solltest du deine Ballnadel immer anfeuchten, bevor du in die Öffnung einstichst – hierfür eignet sich auch einfache Spucke. So verhinderst du Mikrorisse, die den Ball mit der Zeit undicht werden lassen. Zur optimalen Instandhaltung kannst du dein Ventil außerdem regelmäßig mit Öl pflegen. Das geht ganz einfach, indem du die Nadel deiner Pumpe vor dem Einstechen mit Öl benetzt. Zusätzlich kannst du den sichtbaren Teil des Ventils mit dem Öl einreiben. Dabei kannst du entweder spezielles Pflegeöl oder auch ein einfaches Haushaltsöl aus der Küche verwenden.

 

Ballpflege nach dem Spiel – die richtige Reinigung

Insbesondere bei schlechtem Wetter müssen die Bälle einiges aushalten und man sieht ihnen die Abnutzung an. Deswegen sollte man seinen Ball nach jedem Spiel säubern. Bei leichten Verschmutzungen kannst du ihn nach dem Training oder Spiel einfach mit unter die Dusche nehmen. Das Wasser spült den Schmutz meistens schon weg. Wenn dein Ball aber richtig verdreckt ist, hilft es, ein weiches Tuch mit etwas Seife oder Duschgel zur Reinigung zu benutzen. Nimm aber niemals aggressive Reinigungsmittel, denn damit zerstörst du die Oberfläche deines Balles. Nach dem Putzen ist es dann wichtig, dass du deinen Ball gut trocknen lässt. Die erste Nässe kannst du mit einem Handtuch zwar gut aufnehmen, aber die Nähte brauchen etwas länger zum Trocknen. Am besten lässt du deinen Ball daher über Nacht an einem gut belüfteten Platz liegen.

 

Zwischen den Einsätzen – die richtige Lagerung

Damit dein Ball möglichst lange lebt, solltest du ihn richtig lagern. Wichtig ist dabei vor allem, dass du ihn trocken aufbewahrst, ansonsten kann dein Liebling ganz leicht anfangen zu schimmeln. Außerdem spielt die richtige Temperatur eine wichtige Rolle. Die ideale Lagertemperatur liegt bei ca. 15 °C. Niemals solltest du deinen Ball auf der Heizung lagern, denn die Hitze schadet deinem Ball enorm. Vor allem wenn du den Fußball längere Zeit nicht benutzt, ist es sinnvoll, ihn nicht in irgendeine Kiste zu stecken. Denn auch beim Lagern sollte – wie schon bei der Trocknung nach der Reinigung – Luft an den Ball gelangen können. Eine praktische Möglichkeit mehrere Bälle zu lagern sind Balltonnen. Sie besitzen großen Stauraumen für viele Bälle und durch die Löcher in den Außenseiten ist eine gute Belüftung garantiert. Allerdings sollte man auch diese nicht in der Kälte stehen lassen und auf die optimale Lagertemperatur achten.

Wenn du diese einfachen Tipps befolgst, wirst du sicher lange Freude mit deinem Fußball haben! Was sind deine Geheimtipps für eine lange Lebensdauer deines Balles? Kennst du Wundermittel, die deinen Ball in neuem Glanz erstrahlen lassen? Schreibe uns deine Tipps in die Kommentare!

Du hast deinen Lieblingsball noch nicht gefunden? Dann schau mal in unserem Online-Shop vorbei. Dort findest du hochwertige Spielbälle, strapazierfähige Trainingsbälle und zahlreiche Spezialbälle!

1 Kommentare

  • Geschrieben von Louis Streiter, 18.05.2018 (vor 7 Monate)

    Super Beitrag. Die pflege eines Fußballs wird so oft unterschätzt bis hin zur komplett Verachtung. Die richtige Pflege hingegen zahlt sich immer aus, ich habe meinen ersten Fußball mit zur WM 2006 bekommen und spiele heute noch damit.

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | für alle Kommentare

Kommentieren