HFC Falke startet in ERIMA erfolgreich Gegenentwurf zum kommerziellen Fußball

von Sarah Thum am 23 September 2015 | 2 Kommentare

Tags: , , ,

mannschaftsfoto hfc falke 2015 2016
Die Mannschaft des HFC Falke verfolgt ein Gegenmodell zum Profifußball.

Mit einem 9:0 gegen Grün-Weiß Eimsbüttel beginnt der HFC Falke Anfang August seine Premierensaison und führt das Feld heute noch immer ungeschlagen an – wie jeder neu gegründete Verein ganz unten in der Kreisklasse 5. Den Hamburger Fußball-Club Falke gibt es zu diesem Zeitpunkt nämlich gerade mal ein Jahr. Gegründet wurde der Kontrastverein am 19. Juni 2014 von Fans des Hamburger SV, die sich damit gegen die Ausgliederung der Profifußballabteilung des HSV stellten. Sie wollen sich mit dem Verein, der ein Gegenmodell zum modernen Profifußball darstellt, die Liebe zum Sport zurückholen und ihre Ideale verwirklichen.

Gemeinsam mit uns von ERIMA verfolgt der HFC Falke also das Projekt eines Vereins, in dem Gleichberechtigung herrscht und für den die Stimmen der Mitglieder mehr zählen als die Einnahmen. Dies beginnt in der Satzung des Vereins in der Beschneidungen zur Mitbestimmung oder Namensänderungen nur durch die Zustimmung aller Mitglieder geändert werden kann und endet auf der Tribüne, wo man die Wurst noch für zwei Euro und ein Getränk für einen Euro bekommt. Präsidentin Tamara Dwenger ist überzeugt von ihrem neuen Modell: „Natürlich geht es nicht ohne Geld, wenn man wie wir, die Oberliga als großes Ziel hat. Dennoch ist uns die Liebe zum Fußball und die Leidenschaft unserer Mitglieder weit mehr wert. Wir wollen erfolgreichen Fußball spielen und dabei Gleichberechtigung und soziales Engagement leben – sozusagen als gutes Beispiel vorangehen und den großen Vereinen zeigen, dass es auch anders geht. Wir wollen in unserem Verein also gemeinsam entscheiden und so am Ende auch GEMEINSAM GEWINNEN. Mit ERIMA haben wir einen erfahrenen Partner an unserer Seite, der uns bei diesem Vorhaben toll unterstützt.“

Für einen neu gegründeten Verein der untersten Fußball-Liga hat der HFC Falke enormen Zulauf. Das erste Saisonspiel verfolgten sage und schreibe 630 Zuschauer, viele davon bereits mit den individuellen Fanartikeln des HFC ausgestattet. Zum ersten Pokalspiel waren es gar 750 Zahlende. Das Stadion zierten dabei Fahnen, auf denen der Slogan des Vereins „dankbar rückwärts – mutig vorwärts“ steht und so an den Neubeginn erinnern. Ein ERIMA Banner durfte aber natürlich auch hier nicht fehlen. Alles wirkte im Kleinen wie bei einem Bundesliga-Verein. „Aber unsere Spieler kamen von selbst. Es sind Spieler aus den umliegenden Vereinen Hamburgs, die mit Herz und Seele dabei sind und sich damit ganz bewusst für unseren Verein entschieden haben. Wir wollen kein kommerzieller Verein sein, der sich seine Spieler einkauft und seine Fans mit immer teurer werdenden Fanartikeln überhäuft. Wir haben wenige, ausgewählte Partner, Spieler, die voll hinter ihrem Verein stehen und tolle Fans, die uns von Beginn an unterstützt haben“, erklärt Dwenger, die mit dem HFC Falke einen Verein mitbegründet hat, auf den sie wieder stolz sein kann. Und über 8.000 Facebook-Fans bestätigen den Verein darin, genau so weiterzumachen.

2 Kommentare

  • Geschrieben von Sarah - ERIMA GmbH, 20.10.2015 (vor 12 Monate)

    Hallo Markus,
    vielen Dank für deinen Hinweis. Wir haben das Gründungsdatum entsprechend geändert.
    Viele Grüße
    Sarah

  • Geschrieben von Markus, 19.10.2015 (vor 12 Monate)

    19.06.2014 ist das Gründungsdatum :)

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | für alle Kommentare

Kommentieren